Forex – US-dollar Krankenschwestern Verluste in der Nähe von 13-Monats-Tiefs


© Reuters. Forex – US-dollar Krankenschwestern Verluste in der Nähe von 13-Monats-Tiefs

Investing.com – Der US dollar war die Krankenpflege Verluste in der Nähe von 13-Monats-Tiefs gegenüber einem Währungskorb am Montag, den Druck durch niedrigere anhaltende politische Unsicherheit in Washington und Zweifel, ob die Federal Reserve wird Zinsschritte in diesem Jahr wieder.

Der US-dollar-index, der die Maßnahmen der greenback Stärke gegen ein Handels-gewichteten Korb von sechs wichtigen Währungen, wurde auf 93.25 durch 02.29 Uhr ET (06.29 Uhr GMT), nach dem Ende des Freitags-session nach unten um 0,6% zu.

Der index gesunken, von rund 2,2% bisher in diesem Monat und ist nach unten um 9% für das Jahr, das Datum.

Der dollar blieb auf den hinteren Fuß, nachdem Daten am Freitag zeigen, dass, während US-Wirtschaftswachstum beschleunigt sich im zweiten Quartal das Lohnwachstum und die inflation blieb träge.

Die gedämpften inflationsausblick angehoben hat Zweifel, ob die Fed in der Lage sein, zu bleiben, um Pläne für eine Dritte Zinserhöhung in diesem Jahr.

Hatte der dollar gestützt durch Fed – Politik schrittweise Verschärfung seit Ende 2015, aber die Aussicht, dass die anderen großen Zentralbanken können sich in einer Straffung der Geldpolitik hat die fed in der jüngsten dollar-Schwäche.

Die rückläufigen Erwartungen für Steuerreform und Konjunkturpaket unter der Trumpf-Verwaltung haben, belastete auch den dollar.

Hofft, dass die Trump-administration wird in der Lage sein, zur Durchsetzung seiner wirtschaftspolitischen agenda erhielt ein weiterer Rückschlag, am Freitag nach dem US-Senat gescheitert zu demontieren Obamacare.

Der dollar war etwas niedriger gegenüber dem yen, USD/JPY bei 110.59, nach dem berühren ein-und-ein-halb-Monats-tief von 110.31 über Nacht.

Der euro war ein Hauch niedriger, EUR/USD um 0,2% auf 1.1727, noch nicht weit von 1.1777, seinem stärksten Niveau seit Januar 2015 setzen am Donnerstag.

Sterling wurde wenig verändert mit GBP/USD bei 1.3126, immer noch in Schlagdistanz zu den 10-Monats-hoch von 1.3158-set am Donnerstag.

Der Kanadische dollar rutschte tiefer, USD/CAD voran 0.27% zu 1.2467. Der loonie sammelte am Freitag nach stärker als erwarteten Wirtschaftswachstums Daten Unterstrichen die Erwartungen für eine weitere Zinserhöhung durch die Bank of Canada in den kommenden Monaten.

Leave a Reply